Pazourek Matthias.jpg

Das schönste an der kreativen Fortbewegung ist, dass es kein richtig und falsch gibt.

Pazourek Matthias, MSc